Zum Inhalt springen

Nudeln mit Sauerkraut und Räuchertofu

Hallo meine Lieben,

heute gibt es einen Rezept-Post von mir, und zwar zu einem super einfachen und schnell zubereiteten Gericht.

Wie ich schon in meinem letzten Blogpost „Meine aktuelle Ernährung“ geschrieben habe,koche ich gerne schnelle und einfache Rezepte, die super in den Alltag integriert werden können, da man sie auch kalt essen und somit mit zur Uni, Schule oder Arbeit nehmen kann. Deswegen habe ich heute eine meiner Lieblingsmahlzeiten für Euch als kleines Rezept zusammengefasst.

Nudeln mit Sauerkraut und Räuchertofu 

Klingt zuerst nicht ganz soo lecker- ist es aber 🙂 Außerdem ist es in knapp 20 Minuten zubereitet, super einfach und günstig noch dazu. Das Beste daran ist aber, dass es auch tolle Nährwerte hat, gesund ist und obendrein Vegetarisch, nein sogar Vegan. Aber natürlich nicht nur für Veganer geeignet, sondern auch für alle die wie ich nicht täglich Fleisch essen wollen, aber auch nicht auf ihre Eiweißration verzichten können. Räuchertofu ist nämlich auch eine Eiweißbombe und somit ein super Fleichersatz.

Und auch Sauerkraut ist ein wahnsinning tolles Nahrungsmittel, da es viel Vitamin C enthält, die Verdauung anregt und sogar den Stoffwechsel ankurbelt.

Alles was Ihr für dieses Rezept braucht sind folgende Zutaten:

Nudeln, Räuchertofu und Sauerkraut und ein wenig Olivenöl 🙂

Zudem Gewürze nach Wahl: Ich würde Currypulver, Paprikapulver und Pfeffer empfehlen.

Ich werde Euch in 4 einfach Schritten erklären wie Ihr das schnelle Gericht mit einer super Makronährstoffverteilung nachkochen könnt.

1. Schritt: Nudeln kochen

 

Nudelwasser aufsetzen und salzen, Nudeln hinzugeben, nach Kochzeit der Packungsangabe kochen lassen und in ein Sieb abgießen. Zwischendurch umrühren 😉

2. Schritt: Räuchertofu in kleine Würfel schneiden

 

3. Schritt: Räuchertofu anbraten und würzen

1 Esslöfel Olivenöl in die bereits heiße Pfanne geben. Ihr könnt die Pfanne nach dem abgießen der Nudeln auch einfach direkt auf die noch heiße Platte stellen und braucht somit für das ganze Gericht nur eine Kochplatte, somit für jede noch so kleine Küche geeignet (die Studenten unter uns wissen wovon ich rede 😉 ), jedoch solltet ihr die Kochplatte auf eine mittlere Stufe herunterstellen.

Dann den gewürfelten Räuchertofu hinzugeben und goldbraun anbraten. Mit Currypulver, Paprikapulver und Pfeffer nach belieben würzen und umrühren.

4. Schritt: Sauerkraut hinzugeben und mit den Nudeln servieren

 

Die Kochplatte vor Zugabe des Sauerkrauts auf eine niedrige Stufe stellen. Packung ganz einfach in die Pfanne geben und für ca. 5 Minuten erwärmen. Sauerkraut und Tofu gut umrühren und somit miteinander vermischen.

Tipp: Gebt noch ein paar Tropfen Süßstoff hinzu, das neutralisiert etwas die Säure des Sauerkrauts.

Nudeln auf einen Teller geben und Sauerkraut und Räuchertofu darüber (ähnlich einer Soße) verteilen.

Fertig 🙂

Nun noch zu den Nährwertangaben und auch wie viel genau ich davon esse:

Angaben für eine große Portion:

-150g Nudeln

– 250g Sauerkraut (eine halbe Packung)

–  125g Räuchertofu (je nach Hersteller ein Stück)

– Olivenöl 5-10 Milliliter

Und hier seht Ihr die komplette Makronährstoffverteilung meiner Portion:

Das tolle an dieser Kombination der Produkte ist, dass alle wichtigen Nährstoffe enthalten sind, Eiweiße, Kohlenhydrate und ein wenig Fette, ein ideales Postworkoutmeal.

Viel Spaß beim super schnellen Nachkochen 🙂

Eure FitWishJoana

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.