Zum Inhalt springen

Mein Weg zur Wettkampfathletin 5 – vorerst pausiert

„Gib niemals auf, kämpfe immer weiter für deine Ziele. Der Weg zum Ziel kann sich verändern, aber das Ziel bleibt gleich.“

Hallo meine Lieben,

im letzten Blogpost „Mein Weg zur Wettkapfathletin 4“ habe ich Euch noch von meinen super Fortschritten auf dem Weg zu meinem Ziel erzählt und nun alles hingeschmissen und aus, dem Titel nach zu urteilen ?!

NEIN! Natürlich verfolge ich weiterhin mein Ziel nächstes Jahr als Wettkampfathletin in der Bikiniklasse zu starten. Nur die angepeilte Saison hat sich verschoben. Woran das liegt und wie ich nun weitermachen werde erzähle ich Euch in diesem Blogpost.

Die letzten Wochen hatte ich schon auf das Ausschreiben zu meinem angestrebten Casting bei Sportnahrung Engel, von dem ich Euch erzählt habe gewartet um mich endlich zu bewerben. Allerdings kam leider kein Ausschreiben zum Casting, was mich sehr gewundert hatte, also habe ich natürlich nachgefragt woran dies liegt. Der übrigens super sympatische Chef von Sportnahrung Engel hat mit erklärt, dass die ersten Wettkämpfe der Frühjahrssaison schon im März stattfinden würden und dies aus organisatorischen Gründen natürlich zu knapp wäre um die Athleten gut auf diese vorzubereiten, was natürlich vollkommen selbsterklärend ist. Deswegen wurde das Casting verschoben und findet erst wieder für die nächste Wettkampfsaison im Herbst statt, die Bewerbungsfrist ist nun im März und wenn ich für das Live-Casting ausgewählt werde, findet dieses im Mai statt.

Zuerst war ich etwas enttäuscht, da ich die ganze Zeit schon auf das Casting hingefiebert hatte und dadurch super motiviert war an meiner Form zu arbeiten und es auch in letzter Zeit einfach super gelaufen ist.  Ich war selten so motiviert und ehrgeizig wie beim Erreichen dieses Zieles, es ist mittlerweile einfach komplett eingebrannt auf der Bühne stehen zu wollen und das gibt mir einen absoluten Antrieb im Training und bei der Ernährung.

Natürlich wäre es toll gewesen evtl schon im Frühjahr starten zu können und jetzt schon beim Casting teilzunehmen, aber ich sehe einfach die positiven Seiten der verschobenen Zeit und die wären, die Weihnachtszeit doch noch mehr zu genießen und die Finger erstmal nicht komplett von Lebkuchen und anderen Leckereien lassen zu müssen. Ich habe ja eine absolute Schwäche für die Weihnachtszeit und liebe auch Weihnachtsmärkte und Weihnachtsmusik total *.*

Mich haben auch viele gefragt, warum ich mich nicht einfach unabhängig von meinem angestrebten Casting selbstständig auf die Wettkampfsaison vorbereite und starte ? Meine Antwort lautet, dass ich selbst noch komplett keine Wettkampferfahrung habe und brauche somit Jemanden der mich coacht und ein bisschen an die Hand nimmt wenn ich ehrlich bin.

Die zweite Frage daraufhin war oft, warum ich mir nicht selbständig einen Coach suche, sondern über dieses Casting unbedingt ins Team Sportnahrung Engel möchte ? Meine Antwort lautet, dass Sportnahrung Engel ein unheimlich tolles Team und sehr viel Erfahrung im Wettkampfbereich hat und ich somit denke dass ich von Sportnahrung Engel am bestmöglichsten auf die Wettkampfbühne vorbereitet werde, ein super Team an meiner Seite habe, in dem man sich unterstützt fühlt und somit auch ein bestmögliches Ergebnis erzielen kann. Sollte es bei meinem angestrebten Casting nicht funktionieren ins Team zu kommen und diese Unterstützung zu gewinnen, werde ich natürlich nach einem Plan B schauen um trotzdem als Wettkampfathletin in der Herbstsaison zu starten, da ich mein Ziel auf jeden Fall erreichen möchte. Aber zuerst hoffe ich natürlich auf Plan A 🙂

Soviel zum verschobenen Casting… was heißt das allerdings für mich die nächsten Monate?

Mein aktuelles Gewicht liegt bei 58kg, das ist außerhalb meines Wettkampfziels ein absolutes Wohlfühlgewicht für mich und auch optisch bin ich zufrieden mit meiner aktuellen Form. Das bedeutet ich werde vorerst nicht weiter abnehmen, sondern mein aktuelles Gewicht halten. Ich habe meine Kalorienanzahl auf 1800kcal hochgesetzt und werde schauen ob ich mit dieser Bilanz mein aktuelles Gewicht halten werde. Natürlich darf in der Weihnachtszeit allerdings auch mal gecheatet werden 😉 .

Ab Februar nächsten Jahres werde ich dann allerdings wie momentan geplant wieder eine kleine Diät in Vorbereitung auf das Casting machen und angepeilte weitere 2kg abnehmen um mit einem Ausgangsgewicht von ca 56kg starten zu können.

Mein Training werde ich aber weiterhin beibehalten und evtl ja auch noch etwas mehr Muskelmasse bis März aufbauen. Mein aktuelles Training findet ihr im Blogpost „Unser Trainingsplan“. Auch Cardio bleibt bestehen 🙂

Des weiteren kann ich mich durch den Aufschub des Castings vorerst noch anderen Projekten widmen. Im Februar steht die nächste Klausurenphase an, für die ich mich zeitnah auf meine Prüfungen vorbereiten möchte, damit ich mein Studium Ende nächsten Jahres hoffentlich abschließen kann. Und nach der Klausurenphase werde ich mich meinem nächsten Projekt, das ich schon länger vorhatte, meiner Trainerlizenz, widmen. Somit kann ich diese Dinge zuerst in Angriff nehmen.

Ich freue mich schon sehr auf das neue Jahr und meine Projekte umzusetzen und Euch dabei an meiner Seite zu haben, danke für all Eure lieben Worte und die Unterstützung die ich auf Instagram von Euch bekomme. Ich freue mich sehr darüber dass Ihr mich auf meinem Weg begleitet.

Natürlich werde ich Euch sobald es wieder etwas zur Wettkampfvorbereitung zu erzählen gibt auf diesem Teil des Blogs darüber informieren.

Eure FitWishJoana

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.