Zum Inhalt springen

Haferflocken Pancakes, das Frühstücks Upgrade

 

Hallo meine Lieben 🙂

heute gibt es endlich mal wieder einen neuen Eintrag und dann direkt auch noch ein leckeres Pancakes Rezept, das Ihr direkt morgens nachmachen könnt.

Es beinhaltet alles was Ihr für einen guten Start in den Tag brauchen könnt, Eiweiß in Form von Eiern und Whey und Kohlenhydraten aus Haferflocken, zusätzlich etwas Fett aus den Eiern.

Vorweg bekommt Ihr die Zutatenliste und die Makronährstoffe auf meine Portion bezogen. Anschließend folgen wie gewohnt die Bilder und Beschreibungen für die perfekte Umsetzung 😉

 

Die Zutatenliste für die Pancakes ist sehr gering gehalten, aber könnte wahlweise noch ergänzt werden.

Ich werde dir immer mal wieder Tipps geben, was noch hinzugefügt bzw abgewandelt werden kann 😉

 

Im Folgenden siehst du auch schon die kompletten Zutaten für das Basic Rezept:

 

2 „Eier“

30 Gramm „Whey Protein“ ( hier Esn Iso Whey Cherry Joghurt )

100 Gramm „Haferflocken“

100ml „Wasser“

 

 

Als Equipment braucht ihr wahlweise einen Mixer oder einen Stabmixer, um die Haferflocken zu zermahlen. Ihr könnt natürlich auch sehr gerne schon vorgefertigtes Hafermehl kaufen .

Mein Tipp ist aber der, dass ihr euch einfach einmal hinstellt und einfach mal 2-4 Packungen Haferflocken im Mixer nach und nach zermahlt und das Ganze dann in ein Gefäß oder verschließbaren Eimer abpackt, so habt ihr immer für verschieden Rezepte wie diese Pancakes, Hafermehl zur Verfügung 😉

 

 

Wie ihr seht, habe ich hier die Haferflocken komplett zermahlen, dadurch werden sie zwar lange nicht so fein wie bei gekauftem Hafermehl, aber für unsere Pancakes ist das ja nicht sonderlich schlimm. Lediglich wenn ihr die Haferflocken zum Beispiel trinken wollt bzw unter einen Smoothie mixen wollt, dann würde ich euch eher das ganz feine empfehlen 🙂

 

Als nächstes gebt ihr nach und nach die Zutaten dazu. Also zuerst das Whey, welches Ihr natürlich in Gramm und auch im Geschmack und Anbietern variieren könnt 😉

Die Anzahl der Eier könnt Ihr ebenfalls anpassen, falls euch zum Beispiel das Fett bei zwei Eiern zu hoch ist, könnt ihr auch lediglich eins nehmen.

Hier könnt Ihr als Zusatz auch schon Flav Drops oder sontige Flavour Mittel dazugeben, ich verzichte aber momentan ein wenig drauf, weil ich in der letzten Zeit etwas zu viel süßes überall dran getan habe und jetzt übersüßt bin 😀

Anschließend solltet ihr noch knapp 100 ml Wasser dazu geben und das Ganze schön cremig mixen.

Ebenfalls könnt Ihr das Ganze auch mit einem Rührbesen verquirlen.

Hauptsache ihr bekommt so eine schöne cremige Pancakes Masse am Ende heraus 🙂

 

Der letzte Schritt könnte bei manchen noch die Zugabe von etwas Öl benötigen, da dann am allerbesten Kokosfett, aber wer von euch eine super Pfanne mit Antihaft Beschichtung hat, der kann für die Pancakes, wie wir auch auf Öl verzichten und nicht wundern, wir benutzen hier unsere neue Wok-Pfanne 😉

An dieser Stelle ein Dank an meine Mums für die neue Pfanne zu Ostern, denn unsere beiden alten Pfannen hatten definitiv keine Beschichtung mehr 😀

 

Die Temperatur stellt Ihr am Besten auf Mittel bis Mittelhoch ( Bei uns geht es von „1-6“ und wir benutzen die Stufe „4“ )

 

 

Die Pancakes Teigmasse könnt ihr schon nach wenigen Minuten bzw nach fast einer Minute schon direkt wenden, je nachdem wie fluffig die Pancakes werden sollen, könnt Ihr dementsprechend dickere oder auch kleinere machen, wenn ihr ganz kreativ seid, dann auch gerne diverse Formen, wie ein Herz 😉

Am Ende könnt Ihr die leckeren Pancakes sehr gerne auch noch mit diversem Obst oder auch mit Saucen garnieren, auch Kokosraspeln und eignen sich perfekt.

Joana meinte ich solle auf jeden Fall noch ein paar Erdbeeren auf die Pancakes darauf machen, weil das so viel schöner aussehen wird, natürlich gebe ich Ihr da mehr als Recht, aber weil ich eben auch ein Pragmatiker bin und vor allem weil ich euch an meiner teils bescheurten Art und Weise wie ich Joana zum Lachen bringe teilhaben lassen will, gibt es hier noch ein paar Eindrücke von meinen tollen „Dekorations Kreationen“

In diesem Sinne schon mal einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen und Genießen der Pancakes 🙂

Euer FitWishVince 😉

 

 

 

Wie gesagt, also ich bin da nochmal zu direkt und futter alles einfach pur, eben auch Pancakes, aber leckerer und noch schöner wird es definitiv mit etwas Sauce und Obst. Das Endergebnis habt ihr ja schon im Beitragsbild gesehen und hier jetzt nochmal die Pancakes mit passender Sauce und Obst, Kokosraspeln 😉

 

 

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.